Jubiläum 100 Jahre OGV Neumarkt mit Beedabei

Titelbild: Vorstandvorsitzende Lusita Lang, OGV Neumarkt

Der Obst- und Gartenbauverein Neumarkt e.V. feierte am 10. September 2022 sein 100jähriges Bestehen. Als wir 2020 den Vorstand kennenlernten sah die Situation noch ganz anders aus. Der Verein stand kurz vor der Auflösung. Es stellte sich die Frage, wie man junge Leute motivieren kann, sich mit dem Obst- und Gartenbau zu beschäftigen. Da kam das Kunstprojekt Beedabei gerade recht. Schon nach der ersten Beedabei Aktion, bei der drei Europasterne vor dem Rathaus in Neumarkt aufgebaut und zum Teil verlost wurden, konnte sich der Verein über neue Mitglieder freuen. Inzwischen sind 70 neue Mitglieder zu verzeichnen und das vielfältige Engagement zieht immer mehr neue Menschen aller Altersgruppen an.

Rückblick

Beedabei in Neumarkt i. d. Opf. 2020Beedabei Aktion vom Obst- und Gartenbauverein Neumarkt i. d. Opf. 2020Neumarkt i. d. Opf. wird gelb 2020

Es war uns eine große Freude, dass unsere Beedabei Gefährten Katharina Bauer und Steffen Schulze bei der Jubiläumsfeier dabei sein konnten. Sie überreichten der Vorstandvorsitzenden Lusita Lang als Präsent das Buch „Das große Buch der Gärtnerinnen und Gärtner“.

Die Feier begann im Johanneszentrum um 10.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst, in dem Beedabei nicht nur Erwähnung fand, sondern auch den blumigen, bienenfreundlichen Rahmen gestalten durfte.

Es folgte die Begrüßung und die Grußworte der Ehrengäste, ehe ein leckeres Mittagessen aufgetischt wurde. Dann gab es einen Rückblick auf 100 Jahre Vereinsgeschichte. Ging es nach dem ersten und zweiten Weltkrieg zunächst um die Versorgung mit Nahrungsmitteln, traten nach und nach andere Gesichtspunkte in den Mittelpunkt. Bereits 1997 verschrieb sich der Verein dem biologischen Obst- und Gemüseanbau, mit Verzicht auf Pestiziden, Herbiziten und Fungiziden, der Kompostierung von Garten- und Küchenabfällen und setzte sich für die Begrünung von Fassaden und Dächer ein. Heute richten sie ihr Augenmerk auf Urban Gardening und ziehen damit auch jene Menschen an, die keinen eigenen Garten haben. Die Neumarkter Glossnerbräu hat ihnen dafür ein Grundstück auf dem Firmengelände überlassen, auf dem jetzt Gemüsebeete von Familien bewirtschaftet werden. Auch Beedabei spielt immer wieder ein Rolle. So gewann der OGV mit Beedabei den 1. Preis der Vielfaltsmeisterschaft des Kreisverbandes Neumarkt. Inzwischen sind durch verschiedene Aktionen des Vereins über 100 neue Beedabei Bienenfutterstellen in der Stadt Neumarkt entstanden und der dynamische Prozeß läuft stetig weiter. Auch an diesem Abend wurde wieder eine davon, als Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft, verschenkt.

Nachmittags wurden dann Katharina Bauer und Steffen Schulze gebeten, noch ein bisschen über Beedabei zu erzählen. Sie bedankten sich, dass sie bei diesem besonderen Jubiläum des OGV dabei sein durften. Außerdem würdigten sie den einzigartigen Einsatz, den der Verein über die Jahre für Beedabei erbracht und das Kunstwerk auf seine besondere Art und Weise umgesetzt hat. Es sei eine Freude diese Entwicklung mit zu verfolgen und auch zu sehen, dass der Verein damit wächst und gedeiht.

Wir freuen uns schon heute auf die kommenden Beedabei Aktion des Obst- und Gartenbauvereins Neumarkt und wünschen ihm für die Zukunft viele neue und engagierte Mitglieder, sowie seine Liebe zur Natur mit vielen Menschen teilen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.