Flora von Franken wurde konzipiert von Stefan Strasser, Lilien Arche

Der Nachhaltig mit Stauden bepflanzte Beedabei Blumenkasten „Flora von Franken“ beinhaltet Lilien und Liliengewächse, sowie andere Stauden und Zwiebelpflanzen. Auch eine Auswahl kleinwüchsiger Sommerblumen ist mit dabei. Flora von Franken wird individuell zusammengestellt und bepflanzt. Nachhaltig, also mit Pflanzen die viele Jahre wieder und wieder erblühen. Somit ist kein ständiges Nachpflanzen erforderlich. Die Blütezeit der Bepflanzung ist auf die Bedürfnisse der Honigbiene und der Wildbienen, sowie Schmetterlinge und Nachtfalter abgestimmt.

Der Blütenreigen beginnt mit heimischen Schneeglöckchen und Botanischen Krokussen. Eben genau zu der Zeit, in der die Honigbienen ihren Reinigungsflug veranstalten und die ersten Wildbienen aktiv werden.

Im Anschluss blühen Zwergiris, gefolgt von Hornveilchen, die ein wahrer Insektenmagnet sind. Nun sind die bezaubernden Blüten der Akelei an der Reihe, auf denen sich auch zahlreiche Großbienen, wie die Hummel, sättigen.

Zwerglilien erblühen mit Unmengen Pollen und Nektar im Juni und Juli, zur größten Tracht der Bienen. Sie werden von Hauswurz und Mauerpfeffer bei der Fütterung der Bienen unterstützt.
Mittlerweile haben sich auch die eingesäten, einjährigen Sommerblumen entwickelt und beginnen mit ihrem Blütenspiel, dass bis zum Frost andauern wird. Diese sollten nicht vor der Samenreife entfernt werden, so, dass sie sich wieder im Beedabei Blumenkasten aussähen können. Überzählige Sämlinge können im nächsten Jahr pikiert werden.

Die Rindenstücke, mal mehr, mal weniger bemoost, dienen den Insekten als Unterschlupf, daher bitte nicht entfernen.

Gastautor Stefan Strasser von der Lilien Arche in Erlangen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.