Die Vielfalt des Aufrichtens

Am 7. Juni 2020 von 12.00 bis 17.00 Uhr findet das Kunstwerk Beedabei statt, auf Schloß Weissenstein in Pommersfelden, wegen Corona mit beschränktem Zugang. In diesem Kunstwerk ist nicht nur die Vielfalt in der Bepflanzung, sondern auch die Vielfalt unter den Teilnehmern erkennbar. Wenn viele sich für eine Idee begeistern, bleibt es nicht nur eine Idee, sondern wird zu einer Lösung.

Unser besonderer Dank gilt Steffen Schulze und Katharina Bauer, die mit ihrer starken Vernetzung im Ehrenamt zu dieser Vielfalt in großem Maße beigetragen haben.

Zuerst müssen wir Dr. Damiana Gräfin von Schönborn-Wiesentheid nennen, die uns das wunderschöne Gelände von Schloß Weissenstein zur Verfügung gestellt hat, damit wir das Kunstwerk Beedabei trotz Corona durchführen können. Sie ist eine Unterstützerin der ersten Stunde und hat die Broderie vom Ehrenhof letztes Jahr bereits bienenfreundlich gestalten lassen.

Es sind Gärtnereien dabei aus England und Luxemburg. Die Teilnahme von England wurde ausgelöst bei den Schneeglöckchentagen in Mannheim. Die Begeisterung für diese zarten frühblühenden Pflanzen für Bienen war der Auslöser dafür.

Natur im Garten Deutschland i.G. hat für einen Großteil der Bepflanzung gesorgt und auch die Lieferung zum Schloß unterstützt. Eine Pflanzaktion hat alleine 70 Beedabei Bienenfutterstellen gefüllt.

Besonders engagiert waren die verschiedenen Gruppen der Gesellschaft der Staudenfreunde. Da ist die Samentauschzentrale aus Kamen mit dabei, die eine Menge an bienenfreundlichen Samen zur Verfügung gestellt hat. Die Regionalgruppen aus Thüringen, Oberfranken und Unterfranken sind mit dabei und haben ihre mehrjährigen Stauden in die Beedabei Bienenfutterstelle gebracht. Die Fachgruppe Lilien lässt uns im Beedabei Kasten an der Faszination für dieses edle Gewächs teilhaben.

Exoten im Balkonkastenbereich sind mit dabei, wie die Deutsche Dendrologische Gesellschaft, Regionalgruppe Franken, die mit einer Baumspende aus Luxemburg an den Start gehen. Mit dabei ist auch die Humboldt-Rose, die Beedabei das gesamte letzte Jubiläumsjahr zum Geburtstag Alexanders von Humboldts begleitet hat.

Die Bayerische Landesanstalt für Wein- und Gartenbau in Veitshöchheim unterstützte mit ihren Beedabei Kästen die ehemaligen Absolventen der Lehranstalt, die sich für die Bepflanzung der Beedabei Bienenfutterstellen eingesetzt haben. In der LWG wird bereits seit Jahren geforscht, welche Pflanzen sich besonders für Bienen eignen, wo der stärkste Anflug stattfindet und welche über das reichste Nektar- und Pollenangebot verfügen. Frau Geiger hat sogar eine neu gezüchtete Blume in die Kästen, die noch nicht einmal der Öffentlichkeit vorgestellt worden ist. Somit haben wir eine Premiere beim Kunstwerk Beedabei.

Teilnehmende Gärtnereien kommen aus ganz Franken, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland und Nordrhein-Westfalen.

Unternehmen sind dabei, wie die Sparkasse Bamberg, ibis budget Hotel und Brose Arena aus Bamberg.

Die Firma Geli GmbH stellt uns wieder die in Sonderfarbe Gelb extra für uns produzierten Beedabei Kästen für das Kunstwerk zur Verfügung. Sie ist von Beginn an dabei und hat vieles erst möglich gemacht. So können die Beedabei Kästen wiedererkennbar in den Städten Europas auftauchen und uns immer wieder daran erinnern an die Bienen und den Artenschutz zu denken.

Besonders freuen wir uns über die Teilnahme zweier Schulen. Die Sebastian-Kneipp Grund- und Mittelschule in Bad Berneck und der Förderverein der Erich-Kästner Inklusionsschule aus Blaufelden sind dabei.

Herausragend finden wir, dass auch zwei Kommunen mitmachen. Die Stadt Bad Berneck im Fichtelgebirge und die Stadt Burgbernheim in Mittelfranken. Beide Kommunen haben Beedabei Bienenfutterstellen in ihre Städte gebracht und begleiten Beedabei schon eine Zeit.

Das Bayerische Rote Kreuz unterstützt uns, die Bienenfutterstellen an Corona-Helfer, Altenheime und Behinderteneinrichtungen zu verteilen.

Wenn viele Menschen sich vereinen, um etwas zu gestalten, ein Problem zu lösen, oder zusammen etwas voranzubringen, dann kann etwas entstehen, das Bestand hat und dazu beiträgt eine Situation zu verbessern.

Wir danken allen, die daran mitwirken, dieses Kunstwerk Beedabei auf Schloß Weissenstein zu errichten.

96050 Bamberg – Sparkasse Bamberg * 63755 Alzenau – Geli GmbH * „Natur im Garten“ – Deutschland * 91056 Erlangen – GdS Fachgruppe Lilien * 59174 Kamen – GdS Samentauschzentrale Eickmann * 57368 Lennestadt – Garten-Center Kremer * 69256 Mauer – Müller Lebensraum * 70499 Stuttgart – Hummi Beerenpflanzen * 55545 Bad Kreuznach – Bellandris Rehner Gartencenter * 91056 Erlangen – Lilien-Arche * 🇱🇺 L-6562 Echternach | Luxembourg – Gärtnerei Millenoacht * 67435 Neustadt – Blumen Schupp * 97268 Kirchheim – Gärtnerei Michel * 54595 Prüm – Blumen Münz * 96052 Bamberg – ibis budget Bamberg * 97204 Höchberg – Gärtnerei Hupp * 55459 Grolsheim – Weigelt Samen * 90411 Nürnberg – Blumen Graf * 96047 Bamberg – BROSE ARENA * 🇬🇧 UK-South Petherton | England – Avon Bulbs Ltd * 97297 Waldbüttelbrunn – Gärtnerei Gammanick * 90765 Fürth – Süberkrüb * 95233 Helmbrechts – GdS Regionalgruppe Oberfranken * 97422 Schweinfurt – GdS Regionalgruppe Unterfranken * 99734 Nordhausen – GdS Regionalgruppe Thüringen * 96250 Ebensfeld – 1A Garten Schmidt * 97437 Haßfurt – DDG Regionalgruppe Franken * 95460 Bad Berneck – Sebastian-Kneipp-Grund- und Mittelschule i.F. * 96049 Bamberg – GartenBaumschule Preller * 95460 Stadt Bad Berneck * 74572 Förderverein Erich Kästener Schule Blaufelden e.V. * 91593 Stadt Burgbernheim * Ehemalige Absolventen der LWG-Veitshöchheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.