Europäisches Kunstprojekt Beedabei in Bayreuth

Am 27. Juli 2022 führten wir zur Neueröffnung des Edeka Schneidermarktes in Bayreuth das Kunstwerk Beedabei Einkaufswagen durch, zu dem globalen Thema „Was wir kaufen entscheidet über unsere Zukunft“.

Damit war nicht nur gemeint, dass es entscheidend ist, ob man bienenfreundliche Pflanzen kauft, oder überzüchtete Arten, wie die Geranie, sondern auch alles, was wir zum Leben brauchen. Unsere Umwelt kann sich schon jetzt keine langen Transportwege mehr leisten und so wird die Regionalität von Produkten immer mehr in den Fokus rücken. In diesem neuen Edeka Schneidermarkt wird es einen Hofladen geben, mit regionalen Produkten vieler Erzeuger aus der ganzen Region Bayreuth. Das bedeutet gleichzeitig, dass ein Kunde nicht von Dorfladen zu Dorfladen fahren muss, um regionale Produkte zu bekommen, sondern er hat nur einen Weg zum Hofladen, was wiederum weniger Ressourcen verbraucht. Marion Deinlein, die Heimatentwicklerin Oberfranken fand, das dieser innovative Hofladen im Edeka Schneidermarkt und das europäische Kunstprojekt Beedabei gut zusammenpassen würden und hat das Kunstwerk Beedabei Einkaufswagen nach Bayreuth geholt, zusammen mit dem Dachverband Bayreuther Land und dem Edeka Schneidermarkt.

Für die Bepflanzung, die auch vom dm drogerie markt in der Otto-Hahn-Straße in Bayreuth gesponsert wurde, haben acht regional ansässige Gärtner und Unternehmen gesorgt. Es gab eßbare Kästen mit Basilikum vom Solawi Freigarten im Stein, oder welche mit Erdbeeren von der Gärtnerei Schmidt. Die bunten Europasterne waren gefüllt mit Stauden von „Der Staudenhof“ und „Pflanzenlust und Blumenkunst“, aber auch mit Sommerflor von der Gärtnerei Übelhack, dem Dorfladen Emtmannsberg und Fleur Holland. Die Füllung des Einkaufswagens wurde gestellt von der Baumschule und Galabau Seidler und enthielt die bienenfreundliche und mehrjährige Blauraute. Die Erde für die Kästen wurde von Bionero gestellt. All die Bienenfutterstellen standen erst einmal überall am Rand des abgesperrten Platzes, bevor wir mit dem Ausmessen und Aufbauen begannen.

Dank großartiger Helfer von der Stadtmission Bayreuth, von Vertical Health aus Glashütten und vom Bayreuther Land, stand das Kunstwerk Beedabei Einkaufwagen innerhalb von 3 Stunden fertig aufgebaut auf dem Platz. Jetzt war Zeit für Fotos und Interviews. Wir danken unseren Beedabei Gefährten Katharina Bauer und Steffen Schulze, die uns beim Fotografieren tatkräftig unterstützt haben. Außerdem kam der Drohnenpilot Hannes Huttinger dazu, da die Beedabei Kunstwerke in ihrer ganzen Schönheit am besten von oben zu bewundern und wahrzunehmen sind. Zur Eröffnung schaut der Landrat Florian Wiedemann vorbei und es gab eine Segnung durch Volker Sommerfeldt von der Stadtmission Bayreuth.

Ab 17.00 Uhr begann sich das Kunstwerk wieder aufzulösen,

indem die Besucher sich gegen eine Spende für die Stadtmission Bayreuth die Beedabei Bienenfutterstellen mit nach Hause nehmen konnten. Eigentlich sollte noch eine Drohnenaufnahme entstehen, mit Gästen, die sich in die Europasterne stellen sollten, aber wir konnten nicht mehr länger warten, da sich schon einige Besucher eingefunden hatten, um sich Beedabei Kästen zu holen. Gleich zu Beginn nahm sich ein Mann, kurz vor seiner Einweisung in ein Krankenhaus eine Beedabei Bienenfutterstelle mit und war total dankbar, dass wir ihn den Kasten noch zu seinem Auto getragen haben. Wir bekamen sogar Besuch von Beedabei Fans, die schon beim Beedabei Ball im Max-Morlock-Stadion dabei waren und sich jetzt noch ein paar der schön bepflanzten Beedabei Kästen aus diesem Kunstwerk holten. Ein Junge spendete sein Taschengeld, damit er sich einen Beedabei Kasten mit Erdbeerpflanzen mit nach Hause nehmen konnte. So gab es viele berührende und auch interessante Begegnungen, wie das Ehepaar aus den Niederlanden, die sogar ein kleines Video in Ihrer Sprache aufnahmen. Es ergaben sich wieder viele Kontakte, die vielleicht zu neuen Beedabei Aktionen führen werden. Ihr dürft also gespannt sein.

Damit die Europasterne bis zum Schluss stehen konnten, füllten wir die weggetragenen Bienenfutterstellen wieder auf, mit den Kästen, die den Einkaufswagen füllten. So wurde er langsam immer leerer, bis nur noch die Umrandung stand. Uns gefiel diese Symbolik sehr, denn jeder Warenkorb wird ja am Ende des Einkaufs wieder geleert.

Für die Stadtmission Bayreuth kamen am Ende 1529,40 € zusammen, die an Volker Sommerfeldt übergeben wurden.

Mehr über das Kunstwerk >>

Beedabei Bienenfutterstellen strömen in die Straßen von Bayreuth

Die Umsetzung des Beedabei Kunstwerkes in Bayreuth wird getragen von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert