Danke Two Eyes Security

Am Montag, den 20. Mai haben wir großartige Unterstützung von dem Sicherheitsdienst „Two Eyes Security“ erhalten, die den Platz für den Aufbau der Kunstaktion extra mit gelb/schwarzem Absperrband eingerahmt haben, damit wir unsere 220 gelben Beedabei Kästen mit Bienenfutterpflanzen in Ruhe haben arrangieren können.

Two Eyes Security hat extra für gelb/schwarzes Absperrband gesorgt, damit es sich an das Kunstwerk anpasst.

Auch als das Kunstwerk für eine Stunde stehen bleiben musste, damit wir Fotos, Filme und Interviews machen konnten, haben sie dafür gesorgt, dass die Menschen die Ruhe bewahrt haben, bis wir das Kunstwerk freigeben konnten.

Vollkommen unaufdringlich und unaufgeregt haben die Mitarbeiter dafür gesorgt, dass alles in geordneten Bahnen abgelaufen ist, als sich das Kunstwerk dann wieder aufgelöst hat und die Passanten ihre Beedabei Kästen mit nach Hause genommen haben.

im Nachhinein haben wir erfahren, dass diese vier Kästen für einen Kindergarten bestimmt sind.

Vielen Dank an Ben Fiedler, der uns mit seinen Leuten unterstützt hat.

Two Eyes Security, Tanja Ehrlein und das Freiwilligenteam des Bewerbungsbüros Kulturhauptstadt haben uns beim Aufbau der Kunstwerkes Beedabei sehr geholfen. Danke an alle!

Wenn ihr einmal ein Event plant, für dass ihr ein wenig Sicherheit im Hintergrund braucht, denkt an „Two Eyes Security“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.